Neues in WordPress 3.6

WordPress 3.6 Theme Twenty Thirteen

WordPress 3.6 Theme Twenty Thirteen

Gestern wurde die neue WordPress Version 3.6 mit dem Kosenamen „Oscar“ veröffentlicht. Wie zu erwarten war, bringt WordPress 3.6 wieder einmal ein paar interessante neue Features mit sich. WordPress ist ja dafür bekannt, stets die neuesten Trends und Technologien einzusetzen und auch diesmal hat es das Team um Matt Mullenweg wieder geschafft einige tolle Funktionen zu implementieren, die die User Experience deutlich verbessern.

Neues Theme Twenty Thirteen

Die wohl markanteste und sehnlichst erwartete Neuerung ist das neue Standard Theme „Twenty Thirteen“. Über das ziemlich bunte, in Herbstfarben gehaltene Design lässt sich streiten. Der Hauptfocus von Twenty Thirteen liegt auf den Inhalten, weshalb man von dem klassischen zweispaltigen Layout mit der Sidebar zu einem einspaltigen Layout gewechselt hat. Damit besinnt WordPress sich auf seine Wurzeln als Blogging Software. Natürlich ist das neue WordPress Standard Theme auch wieder reichlich mit HTML5-Tags angereichert und wie könnte es sein, absolut responsive! Nach diesem Feuerwerk der Farben geht WordPress allerdings scheinbar wieder den gewohnt minimalistischen Weg für das nächste Theme Twenty Fourteen Wir dürfen gespannt sein!

Versionsverwaltung für Beiträge

WordPress 3.6 Revisionen vergleichen

WordPress 3.6 Revisionen vergleichen

Revisionen gibt es ja schon lange. Hin und wieder speichert WordPress automatisch den Beitrag und legt dabei eine aktuelle Version/Revision des Posts in der Datenbank an. Man kann dann zu beliebigen alten Versionen zurückspringen, falls man Änderungen wieder rückgängig machen will. Diese Funktion wurde nun noch stärker ausgebaut und komfortabler gemacht. Mit einem Schieberegler kann man nun einfach zu älteren Revisionen zurückspringen und sogar – wie von Entwicklerwerkzeugen bekannt – die Textänderungen miteinander vergleichen. Die gewünschte Revision kann dann leicht wiederhergestellt werden.

Allerdings bringt dieses Feature nicht nur Vorteile mit sich. Bereits zu Zeiten vor WordPress 3.6 war es nicht unbedingt gewünscht, dass WordPress beliebig viele Versionen eines Artikels anlegt, da dies unnötig die Datenbank aufbläht und das System langsamer macht, insbesondere bei sehr vielen Beiträgen. Daher gibt es sogar Plugins, mit denen man die Anzahl der gespeicherten Revisionen beschränken kann.

Mehr Multimedia

Soundcloud Embed Liveset Kulturstrand München 2013

Soundcloud Embed Liveset Kulturstrand München 2013

Auch was die Unterstützung von multimedialen Inhalten angeht, wurde kräftig entwickelt und ein neuer HTML5 Media-Player eingeführt. Die Nutzung des Webs entwickelt sich ja sehr stark von eher Text-lastigen Inhalten immer mehr zu Audio- und viel mehr noch zu Video-Inhalten. Daher wurde neben dem Player auch die automatische Einbettung von Musik aus Spotify, Rdio und SoundCloud ermöglicht. Eine vollständige Liste aller unterstützen Dienste zur Einbettung findet man im WordPress Codex unter Embeds

Unter der Haube

Was hat sich noch getan? Es gibt einige signifikante Updates bei Sachen die dem normalen User nicht unbedingt auffallen.

  • So ist es bspw. nun möglich mit Hilfe der neuen Audio/Video-APIs Zugang zu Medien-Metadaten wie ID3-Tags zu erhalten.
  • In den Themes kann nun ausgewählt werden, ob HTML5-Markup in Kommentarformularen, Suchformularen und Kommentarlisten verwendet werden soll.
  • Bei den JavaScript Bibliotheken gab es Updates von jQuery auf die Version 2.2.1, von jQuery UI auf Version 1.10.3 und von Backbone auf Version 1.0.0. Außerdem wurde MediaElement.js 2.11.1 eingeführt.
  • Bei den Shortcodes gibt es nun eine Funktion um die Inhalte nach Shortcodes zu untersuchen und automatisch mit einem Filter anzupassen.